Kto.: Sparkasse Regen-Viechtach
IBAN: DE57 7415 1450 0023 2050 32
BIC: BYLADEM1REG

Veranstaltungskalender

Terminkalender

Als iCal-Datei herunterladen
Ein Pilzwochenende in Mecklenburg
Aufrufe : 165
von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Contact Der Steinpilz, ABC-Straße 21, 23966 Wismar Tel.: 03841 228917, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frühlingsseminar 2016 in Keez, bei Brüel

Mitte April bis Mitte Mai haben diese teuer gehandelten Delikatessen ihren großen Auftritt bei uns in Mecklenburg. Hier sehen wir prachtvolle Dickfuß - Morcheln (Morchella esculenta var. crassipes), die Riesenform der beliebten Speise - Morchel. Neben Maipilzen die herausragenden Speisepilze des Frühjahrs.

Von Mitte April bis Mitte Mai haben diese teuer gehandelten Delikatessen ihren großen Auftritt bei uns in Mecklenburg. Hier sehen wir prachtvolle Dickfuß - Morcheln (Morchella esculenta var. crassipes), die Riesenform der beliebten Speise - Morcheln. Neben Maipilzen die herausragenden Speisepilze des Frühjahrs.

Nachdem wir im vergangenen Jahr Ende April gerade den Anfang des Morchelschubes erwischten, haben wir den Termin unseres frühlingshaften Pilzwochenendes in diesem Jahr auf Anfang Mai gelegt. Es ist zwar immer ein kleines Lotterriespiel, den optimalen Termin in punkto Morcheln zu erwischen, aber ich denke, wenn die Witterung mitspielt, dürften wir ganz ordentlich liegen. Auch die Chancen auf ein schon etwas vielseitigeres Angebot an Frühlingspilzen könnten schon etwas höher liegen. So wollen wir auch in diesem Jahr wieder nach Keez, bei Brüel, sehr herzlich einlagen.

Es ist gleich das 1. Grundstück, rechts zur B 104, Dorfstraße 1, ca. 3 Km aus Brüel kommend in Richtung Schwerin, daher nicht in den eigentlichen Ort Keez fahren. Aus Richtung Schwerin kommend, ist es das letzte der drei Grundstücke links zur Fahrbahn. Es ist ein Ortsteil von Keez und nennt sich eigentlich Keezer Schmiede. Leider ist der Ortsteil nicht mit einem grünen Ortsschild versehen, wie es sich eigentlich gehören müßte.

Hier sind sie richtig. Der Aufbau auf der Grundstückshrenze weist auf unsere Aussenstelle des Steinpilz - Wismar hin.

Hier sind sie richtig. Der Aufbau auf der Grundstücksgrenze weist auf unsere Aussenstelle des Steinpilz - Wismar in Keez hin.

Das Programm

Freitag, der 06. Mai 2016 - Theorietag

Ab 12.00 Uhr Anreise

Gegen 14.00 Uhr Beginn des Theorieteils in unserem Schulungsraum. Referent ist Ulrich Klein. Er bietet einen Power - Point - Vortrag zur allgemeinen Pilzkunde und zur Heranführung an den Frühlingsaspekt an. Nach dem Abendbrot wird Reinhold Krakow in gemütlicher und ungezwungener Runde spezieller auf die Pilzflora des Frühlings eingehen und neben der Bandbreite der zu dieser Jahreszeit auftretenden Frischpilze auch auf deren wichtigste Biotope hinweisen. Außerdem werden die morgigen Exkursionsgebiete festgelegt.

Ulrich Klein (Mitte mit Präsent in der Hand) nach absolvierung des Theorieteils im Frühling 2015. Links seine Lebensgefährtin Anke Weselow und rechts neben ihm Reinhold Krakow.

Ulrich Klein (Mitte, mit Präsent in der Hand) nach Absollvierung des Theorieteils im Frühling 2015. Links seine Lebensgefährtin Anke Weselow und rechts neben ihm Reinhold Krakow, leider nur angeschnitten sehen wir einen Pilzfreund aus Sachsen.

Sonnabend, 07. Mai 2016 - Exkursionstag

Nach dem Frühstück um 08.00 Uhr starten wir gegen 09.00 Uhr zu unserer 1. Exkursion. Mittag gibt es dann gegen 13.00 Uhr in Keez oder das Essen wird uns, so wie im letzten Jahr, in freier Natur serviert. Danach brechen wir zu unserer 2. Exkursion auf. Abendbrot gegen 19.00 Uhr in Keez und danach können in gemütlicher Runde unsere Funde ausgewertet werden.

Mittagessen im letzten Jahr an der Fischtreppe im Hellbachtal. Ein großes Dankeschön an unsere gute Seele Irena, da es ganz vorzüglich geklappt und auch geschmeckt hat.

Mittagessen im letzten Jahr an der Fischtreppe am Hellbach bei Neubukow. Ein großes Dankeschön an unsere gute Seele Irena, da es auch zeitlich ganz vorzüglich geklappt hat und ein Mittagstisch an frischer Luft doppelt so gut schmeckt.

Sonntag, der 08. Mai 2016 - Weitere Fundauswertung und Abschlußexkursion.

Nach dem Frühstück um 08.00 Uhr können weitere Pilzbestimmungen vorgenommen werden. Es steht ein Schülermikroskop zur Verfügung und entsprechende Fachliteratur wird ebenfalls vorhanden sein. Nach dem Mittagessen und dem Aufbau einer kleinen Pilzausstellung brechen wir zu unserer Abschlußexkursion auf, die bis etwa 16.00 Uhr andauern dürfte. Nach Kaffee und Kuchen im freien endet nun unser kleines Pilzwochenende in Mecklenburg.

Fachsimpeln und Fototermin mit Morcheln im vergangenen Jahr im Hellbachtal.

Fachsimpeln und Fototermin mit Morcheln im vergangenen Jahr im Hellbachtal.

Die Teilnahmegebühr beträgt 50.00 € pro Person.

Es stehen in begrenzter Zahl Doppelstockbetten zur Übernachtung zur Verfügung. Wer es etwas komfortabeler wünscht, sollte sich nach Übernachtungsmöglichkeiten in der Region umschauen. Da durch Christi Himmelfahrt ein verlängertes Wochenende ansteht, sollte sich möglichst rechtzeit nach einer günsten Übernachtungsmöglichkeit umgeschaut werden.

Kosten pro Bett und Nacht: 15.00 €.

Wer unsere Komplettverpflegung in Anspruch nehmen möchte (2 mal Frühstück, 2 mal Mittag und 2 bis 3 mal Kaffee mit Kuchen) ist nochmals mit 35.00 € dabei.

Anmeldung per E - Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schriftlich unter folgenden Adressen: Mykologisches Informationszentrum Steinpilz - Wismar, ABC Straße 21, 23966 Wismar

oder Irena Dombrowa, 19412 Keez, Dorfstraße 1.

Hoffen wir also auf ein günstiges Frühjahr und auch darauf, dass wir mit diesem Angebot vieleicht den einen oder anderen Pilzinteressierten Naturfreund ansprechen können, so dass auch unser diesjähriges Frühlingspilzwochende in Mecklenburg wieder ein Erfolg werden möge. Da es keine hochwissenschaftliche Veranstaltung ist, braucht niemand Berührungsängste zu haben. Es sind sowohl fortgeschrittene Hobbymykologen, wie auch Anfänger sehr herzlich eingeladen, in nahezu familierer Atmosphäre etwas mehr aus dem geheimnissvollen Reich unserer Großpilze zu erfahren.

Speisemorcheln (Morchella esculenta) und delikate Morchelbecherlinge (Disciotes venosa) im vergangenen Jahr auf unserem Frühlingsseminar.

Speisemorcheln (Morchella esculenta) und delikate Morchelbecherlinge (Disciotes venosa) im vergangenen Jahr auf unserem Frühlingsseminar.

Anmeldeschluß ist der 1. Mai 2016.

Ort Wismar

Letzte Forenbeiträge

Newsletter

Teamviewer downloaden und Hilfe erhalten.

DSGVO-geprüft

Datenschutzsiegel