Kto.: Sparkasse Regen-Viechtach
IBAN: DE57 7415 1450 0023 2050 32
BIC: BYLADEM1REG

Veranstaltungskalender

Terminkalender

Als iCal-Datei herunterladen
Giftpilze, inkl. Krankenhausdiagnostik *PSV-Fortbildung
Aufrufe : 118
von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Contact Björn Wergen, Werderstr. 17, 78132 Hornberg, 07833-6300 oder 07833-9559376

Haben Sie schonmal absichtlich ein Giftpilzgericht zubereitet? In diesem Seminar wird umfassendes Wissen zur Bestimmung von Giftpilzen und deren Unterscheidung von Speisepilzen vermittelt. Prof. Dr. med. S. Berndt ist anerkannter Toxikologe der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM) und stellt sämtliche aktuelle Kenntnisse der modernen mykologischen Toxikologie vor. Darunter gehören diverse Nachweise von Giftstoffen wie auch das Mikroskopieren von gekochtem Material zur Prüfung auf lebensgefährliche Toxine wie Amanitin oder Orellanin.

Das Seminar schlägt eine Brücke von der Pilzkunde hin zur Krankenhausdiagnostik und erlaubt tiefe Einblicke in die Arbeit von Pilzsachverständigen, die aktiv für Krankenhäuser Proben untersuchen und Ärzte, die direkt mit der pilzlichen Toxikologie konfrontiert werden.
Erforderliche Unterlagen, die die Teilnehmer mitbringen sollten:
-
Mikroskop
-
Mikroskopzubehör
-
Stereolupe
-
Chemikalien, z.B. Melzer, Eisen-III-Chlorid
-
Literatur, falls vorhanden


Wer kein eigenes Mikroskop oder keine eigene Stereolupe besitzt, kann sich in der Pilzlehrschau für die Zeit des Seminars alle erforderlichen Materialien kostenlos zur Verfügung stellen lassen. Der „Vorrat“ an Mikroskopen und Stereolupen ist allerdings begrenzt.

Ort Hornberg, Schwarzwälder Pilzlehrschau

Letzte Forenbeiträge

Mehr »

Newsletter

Teamviewer downloaden und Hilfe erhalten.

DSGVO-geprüft

Datenschutzsiegel