Kto.: Sparkasse Regen-Viechtach
IBAN: DE57 7415 1450 0023 2050 32
BIC: BYLADEM1REG

Aus der Presse

Pressemeldungen

Ausstellung - "Die Welt der Pilze"

plakat_veranstaltung-fb.jpg

Vom 8.9. bis einschließlich 17.9.2017 findet in Regen die erste Pilzausstellung des Vereins „Pilzfreunde e.V.“ statt.

Am Freitag den 8.9. und Samstag den 9.9. jeweils von 9-18Uhr gibt es dabei über 200 Pilzarten live zu sehen. Eingebettet in ihr natürliches Umfeld, zusammen mit den dazugehörenden Bäumen und übrigen Pflanzen. Mehrere Pilzsachverständige und -berater werden dabei vor Ort sein um den Besuchern alle Fragen zu beantworten. Nutzen Sie die kostenlosen Pilzberatungen während der Frischpilzausstellung und am verkaufsoffenen Sonntag und bringen Sie doch einfach ihr Funde mit. Lassen Sie einen Experten in Ihren Korb schauen, auf diese Art und Weise kann man leicht die ein oder andere Art für sich selbst finden und künftig sammeln.
Die Dauerausstellung sehen Sie vom 8. bis zum verkaufsoffenen Sonntag den 17.9. 2017. Hier wird es jede Menge an Informationen, rund um das Thema Pilze zu sehen geben. Auf großen Schautafeln erklären wir die Zusammenhänge zwischen Pilzen, dem Wald und wie wichtig Pilze doch für unser Leben auf der Erde sind. Erfahren Sie Dinge die Sie nicht für möglich gehalten hätten, sehen Sie sich an welche Kunstwerke man aus und mit Pilzen erstellen kann. Auch die Handwerkskunst kommt nicht zu kurz und zu den Vorführungen stehen selbst eingefleischte Mitglieder noch Schlange, nur um zu sehen was man alles aus Pilzen machen kann.
Drehen Sie am Glücksrad und gewinnen Sie tolle Preise. Entdecken Sie kulinarische Köstlichkeiten rund um das Thema Pilze und stöbern Sie im Schwammerlshop. Darin finden Sie vieles an Zubehör für die Schwammerljagd, Pilzbücher, Geschenke und auch Dinge mit denen man sich selbst eine Freude machen kann.
Der Gesamterlös aus der Ausstellung kommt zu 100% den gemeinnützigen Zwecken des Vereins zu Gute.
Nun freuen wir uns darauf, Sie im Einkaufspark Regen auf Ebene 2 begrüßen zu dürfen und wünschen schon jetzt gute Unterhaltung.

Beitrag - BR Abendschau

Passauer Neue Presse vom 07.09.2017

Schwammerluniversum - 200 Arten bei "Welt der Pilze" in Regen. Regen. Der Verein "Pilzfreunde" aus Regen stellt 200 verschiedene Pilzarten im Einkaufspark Regen aus. In einer Ausstellung mit dem Namen "Die Welt der Pilze" zeigen die Pilzfreunde am morgigen Freitag und Samstag von 9 bis18 Uhr die Pilze zusammen mit dazugehörigen Bäumen und übrigen Pflanzen. Mehrere Pilzsachverständige und -berater beantworten vor Ort alle Fragen. Eine anschließende Dauerausstellung geht bis zum 17. September und bietet Informationen rund um das Thema Pilze. Auf der Dauerausstellung werden auf großen Schautafeln die Zusammenhänge zwischen Schwammerl und dem Wald erklärt, darüber hinaus auch wie wichtig Pilze für das Leben und das Überleben auf der Erde sind. Künstler stellen ihre Handwerkskunst aus. Die Besucher können sich auf der Ausstellung über kulinarische Köstlichkeiten rund um das Thema Pilze informieren und in einem "Schwammerlshop" Zubehör für die Pilzsuche wie Pilzbücher, Sammelkörbe und andere Geschenke kaufen. Der Gesamterlös aus der Ausstellung kommt zu 100 Prozent den gemeinnützigen Zwecken des Vereins zu Gute.

Passauer Neue Presse vom 08.09.2017

Die Mega-Schwammerlpirsch im Einkaufspark - Pilzfreunde Regen gestalten eine informative Ausstellung. Größte Mühe haben sich die Pilzfreunde bei der Gestaltung der Ausstellung gegeben. Erst mussten sie die Schwammerl finden, bestimmen und dann passend arrangieren. Größte Mühe haben sich die Pilzfreunde bei der Gestaltung der Ausstellung gegeben. Erst mussten sie die Schwammerl finden, bestimmen und dann passend arrangieren. Bei der Ausstellungseröffnung (von links): SPD-Kreisrätin Rita Röhrl, 3. Bürgermeister Andreas Kroner, Ralf Eisenreich von der Werbegemeinschaft, Centermanager Werner Stahl und Frank Prior, Vorsitzender der Pilzfreunde Regen, die diese Ausstellung gestaltet haben. − Fotos: Lukaschik Bei der Ausstellungseröffnung (von links): SPD-Kreisrätin Rita Röhrl, 3. Bürgermeister Andreas Kroner, Ralf Eisenreich von der Werbegemeinschaft, Centermanager Werner Stahl und Frank Prior, Vorsitzender der Pilzfreunde Regen, die diese Ausstellung gestaltet haben. − Fotos: Lukaschik Regen. Nur gut, dass die Pilzfreunde Regen mit ihrem Vorsitzenden Frank Prior so findige Mitglieder haben. So war es überhaupt kein Problem, die Schwammerl-Ausstellung im Einkaufspark, die die Pilzfreunde gestaltet haben, so abwechslungsreich zu bestücken. "Wir haben 250 verschiedene Pilzarten hier", sagt Prior. Rund zwei Dutzend Mitglieder waren dafür auf Schwammerlpirsch gegangen, haben natürlich Steinpilz und Pfifferling gefunden, Maronenröhrling, aber auch diverse Schüpplinge, einen Apfeltäubling und auch den Pilz, der das Attribut "tödlich" tragen darf: den Knollenblätterpilz. Centermanager Werner Stahl vom Einkaufspark zeigte sich von diesen Funden beeindruckt, aber mindestens ebenso von der Gestaltung der Ausstellung. "Ich bin morgens reingekommen, und da war ein Wald", sagte Ralf Eisenreich als Vorsitzender der Werbegemeinschaft der Einkaufspark-Geschäfte. Viel Moos, Steine, Wurzeln, kleine Fichten, Laubgehölz wurden geschickt arrangiert, um zu zeigen, in welchem Umfeld die Pilze wachsen, die ja Lebensgemeinschaften mit anderen Pflanzen eingehen. Aus den Wäldern von Max von Schnurbein (Katzenbach) stammt das Material. Der Pilz als Leinwand, Sabine Herkner zeigt, wie man auf Zunderschwamm zeichnen kann. Der Pilz als Leinwand, Sabine Herkner zeigt, wie man auf Zunderschwamm zeichnen kann. Über Nacht waren die gefundenen Schwammerl im Kühlanhänger, erst für die Ausstellung kamen sie raus. Mitglieder besprühen Schwammerl und Moos mit Wasser, damit die Exponate ansehnlich bleiben. Heute noch sind die rund 250 Pilzarten zu sehen, in der kommenden Woche bleibt die allgemeine Pilzausstellung aufgebaut (bis zum verkaufsoffenen Sonntag am 17. September). Und da ist dann zu sehen, was man mit Pilzen noch machen kann – außer schmackhafte Mahlzeiten. Pilzfreunde-Mitglied Sabine Herkner aus Straubing ritzt mit einem scharfen Metallstift die Unterseite eines Baumschwamms, sie graviert quasi Bilder in den Pilz. "Auf einen Schwammerl muss ein Schwammerl", sagt sie zu ihren bevorzugten Motiven. Dass aus dem Zunderschwamm, dem festen Pilz, der vor allem an alten Laubbäumen wächst, Kopfbedeckungen gefertigt werden, das wissen auch nur wenige. Das Textil, das aus dem Pilz entsteht, ist wie eine Mischung aus feinem, weichem Wildleder und Filz. Vor allem in Rumänien gibt es noch Familien, die diese Kunst beherrschen. In der Ausstellung sind etliche Exponate aus diesem Stoff zu sehen. Als passionierte Schwammerlgeherin outete sich bei der Ausstellungseröffnung auch SPD-Kreisrätin und Landratskandidatin Rita Röhrl. Und für alle Schwammerlsucher hatte sie einen Tipp: "Hüten Sie sich vor den kleinen Roten, die sind am giftigsten."

Bericht über die Pilzfreunde im Bistumsblatt Passau vom 2.10.2016

Passauer-Bistumsblatt-600.png

Bericht zur Vereinsgründung im Bayerwald-Boten vom 29.1.2016

PNP-Bericht-erste-Pilzwanderung.jpg

Bericht zur Vereinsgründung im Bayerwald-Boten vom 29.1.2016

PNP-Bericht-Vereinsgrndung.jpg

Letzte Forenbeiträge

Mehr »

Newsletter

SiteLock | Trust Seal

SiteLock

Teamviewer downloaden und Hilfe erhalten.