Kto.: Sparkasse Regen-Viechtach
IBAN: DE57 7415 1450 0023 2050 32
BIC: BYLADEM1REG

Sonntag, 31 Juli 2016 23:40

Essbare Pilze erkennen und bestimmen

Pilze sind eine leckere Köstlichkeit. Gerade zur Saison lassen sich viele essbare Pilze in Deutschlands Wäldern finden. Aber manchmal ist es gar nicht so einfach, die essbaren Pilze als solche zu erkennen. Deswegen sollten Sie am besten nur in Begleitung eines echten Pilzkenners losziehen.

Pilze sammeln: Nicht alleine losziehen

Wenn die Pilzsaison beginnt zieht es immer mehr begeisterte Sammler in den Wald. Doch oftmals führen mangelnde Erfahrung im Pilze sammeln zu folgenschweren Vergiftungen. Anfängern empfiehlt sich daher die Teilnahme an geführten Pilzexkursionen, wie sie von Volkshochschulen, Naturschutzverbänden wie NABU oder Umweltämtern angeboten werden. Hier werden bei mehrstündigen Spaziergängen bekannte Speise- und Giftpilze vorgestellt. Interessierte können sich darüber hinaus in speziellen Pilzbestimmungskursen intensiver mit der Thematik beschäftigen. 

Publiziert in Aktuelles

Gefüllte Pfannkuchen mit gemischten Waldpilzen und Spinat, dazu Kräuterquark

zubereitet von Elisabeth Mettler

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe
(Bitte achten sie bei der Zubereitung von Pilzen immer darauf, diese vollständig durchzugaren. Wir empfehlen hier mit wenigen Ausnahmen eine Garzeit von mindestens 5 Minuten.)

 

Publiziert in Rezepte
Donnerstag, 14 Juli 2016 01:41

Steinpilzravioli

Steinpilzravioli mit Petersilienpesto, Parmesan und San Daniele Schinken

zubereitet von tierparktoni

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe
(Bitte achten sie bei der Zubereitung von Pilzen immer darauf, diese vollständig durchzugaren. Wir empfehlen hier mit wenigen Ausnahmen eine Garzeit von mindestens 5 Minuten.)

 

Publiziert in Rezepte

Presseinfo

Nr. 171: 24.08.2006 
Berücksichtigung des Artenschutzes beim Sammeln von Pilzen

Mit Verlauf der Pilzsaison und aus gegebenem Anlass möchte die Regierung der Oberpfalz auf artenschutzrechtliche Bestimmungen beim Sammeln von Pilzen hinweisen.

Gemäß Anlage 1 der Bundesartenschutzverordnung betrifft dies viele einheimische Pilze wie Steinpilz, Pfifferling, Schweinsohr, Brätling, Rotkappe, Birkenpilz und Morchel. Sinngemäß nach § 42 Abs. 1 Nr. 2 und Abs. 2 des Bundesnaturschutzgesetzes ist es zunächst grundsätzlich verboten, Pilze dieser Arten zu sammeln, zu verarbeiten oder zu verkaufen.

Publiziert in Ticker
Mittwoch, 17 Februar 2016 14:22

Pilzforscher entdeckt neue Arten im Supermarkt

Ein britischer Mykologe hat im Supermarkt drei unbekannte Steinpilzspezies aufgespürt. "Unser Essen beherbergt neue Arten", sagt der Wissenschaftler. Verantwortlich für den Fund ist seine Frau.

Publiziert in Allgemeines zu Pilzen

Newsletter

Teamviewer downloaden und Hilfe erhalten.

DSGVO-geprüft

Datenschutzsiegel